Neuigkeiten

Kleiner König 2019/2020

Dieter Lahmann – neuer Kleiner König

Foto: Markus Lauer
v.l.n.r. Hauptmann Jens Thomas, Gewinner der Ehrenscheibe Philip Opel, Jugendkönig Bjarne Glanz, Kleiner König 2019 Dieter Lahmann, beste Jungschützin Leonie Reinicke, Damenkönigin Emily Thomas, Adjutant Olaf Müller, beste Dame Michaela Küntzer Foto Markus Lauer

Kleines Königsschießen des MTV Vater Jahn Peine 2019 – Das kleine Königsschießen des MTV Vater Jahn Peine wurde erneut auf dem Schießstand des SV Telgte ausgeschossen. Bei hervorragend Schießbedingungen und super Bewirtung durch den SV Telgte und einem kleinem Ausschuss des Kollegiums war die Veranstaltung harmonisch und sehr gut.
(mehr …)

Read More

GymTa-Cup

Erfolg beim GymTa-Cup

 

Nach längerer Pause traten die Gymnastinnen des MTV Vater Jahn Peine unter der Leitung von Ruth Boddeutsch zu einem Gymnastik- und Tanz Wettkampf in Uetze an. Bereits am Vormittag nahmen die „Black Angels“ unterstützt durch ihre Trainerin Sarah Schlüter am Dance-Cup teil.

Die „Black Angels“ starteten in der Altersgruppe der Jugend. Nach langem Training konnten Vanessa Bodora, Vanessa Durandin, Jolina Jose, Emily Schulze und Kim Wilder ihr Können mit der Choreografie zu „Look what you made me do“ von Taylor Swift dem Kampfgericht zeigen.
(mehr …)

Read More

Highlight im Januar

Nach den Hallen-Landesmeisterschaften in der PAZ

„Auch LG-Athletin Sarina Barth (vom Vater Jahn Peine) überzeugte mit starken Auftritten. Entsprechend verließ das 17-jährige Peiner Sprinttalent an beiden Tagen strahlend die Halle. Am Samstag stellte sie sich über die 60m-Strecke 36 Konkurrentinnen – und hier unterbot sie im Vorlauf (8,10 sec) und auch im Zwischenlauf (8,13 sec) ihre zwei Wochen alte Bestzeit und sicherte sich einen Platz im Finale. „Da ist Sarina über sich hinausgewachsen“, jubelte der 2. Vorsitzende der LG Peiner Land, Steffen Knoblauch, nachdem Barth nach 8,03 Sekunden das Ziel erreicht hatte. Mit dieser Zeit verpasste sie zwar den Bronzeplatz um eine Hundertstel Sekunde, aber war mit ihrem 4. Platz sehr zufrieden….davon beflügelt ging Sarina Barth tags darauf in den Wettbewerb um die 200 Meter – und auch hier verbesserte die Peinerin ihren persönlichen Rekord um zwei Zehntel Sekunden (26,49 sec). Damit gewann sie ihren Zeitendlauf souverän und belegte am Ende Rang fünf.“

Read More
arrow_upward