Das „Grüne Band“

Das „Grüne Band“ der Stadt Peine wird seit 1954 verliehen

Jede Korporation stellt pro Wettkampf eine Mannschaft mit jeweils vier Schützen. Geschossen wird mit Kleinkalibergewehren auf 25-Meter-Ständen (Ausnahme: Ausrichter Vater Jahn Peine auf dem Schießstand Telgte mit 50 Metern). Eigene Waffen sind nicht zugelassen.
Der Wettkampf beginnt im Oktober und findet jeweils an jedem ersten Montag eines Monats statt. Jeder Schütze hat max. drei Probe- sowie vier Wertungsschüsse. Die beiden besten Teiler der Mannschaft werden gewertet. Jeder Schütze ist nur einmal startberechtigt.
Sieger ist die Korporation, die nach sieben Wettkämpfen das geringste Gesamtteilerergebnis erreicht hat. Zur Eröffnung des Peiner Freischießens heftet der Bürgermeister das „Grüne Band“ der Stadt Peine an eine Fahne der siegreichen Korporation.

1. Durchgang Grünes Band 2019-20

2. Durchgang 2019_20

Termine

arrow_upward