04.06.13.

Die Festzelte
04.06.13.

‚ÄěWo feierten und feiern die Jahner?‚Äú

Gefeiert haben die Turner das Peiner Freischie√üen anfangs im ‚ÄěBelvedere‚Äú (heute ‚ÄěPeiner Fests√§le‚Äú). Ab 1893 folgte der Standortwechsel zum Hagenmarkt und zur Marktstra√üe. Bis 1956 wurde in den traditionsreichen R√§umen ‚ÄěHagensch√§nke‚Äú (heute ‚ÄěOwl Town Pub‚Äú), ‚ÄěKaisersaal‚Äú (heute Kino ‚ÄěAstoria‚Äú) und Turnhalle (heute Ole Siegel) gefeiert. √úbergangsweise wurde 1957 in der Turnhalle (mit einem Zeltanbau) und 1958 in der ‚ÄěAlten Sch√ľtzengilde‚Äú (auf diesem Areal steht heute das Rathaus) gefeiert.

1959 begann eine neue Freischie√üen-√Ąra. Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten feierten die Jahner bis 1982 in den¬†‚Äěneuen Heiligen Hallen‚Äú¬†(bestehend aus Turnhalle und Zeltanbau) in der Marktstra√üe. Die Stimmung und die Harmonie der¬†‚Äělangen Theke‚Äú¬†ist vielen Freischie√üen Teilnehmern und G√§sten unvergessen. Nach dem Verkauf der Turnhalle 1982 begann eine weitere neue √Ąra. K√∂nigstafel, Tanzfl√§che und Bestuhlung wurden in das Festzelt integriert. Die Einrichtungen der ‚ÄěMarkthalle‚Äú, sp√§ter des ‚ÄěTake Off‚Äú und der ‚ÄěBierb√∂rse‚Äú wurden als Thekenbereich und Disco genutzt.

Seit 2001 finden Peiner Bev√∂lkerung und Ausw√§rtige die Turnerkorporation mit dem Peiner Walzwerker Verein und dem TSV Bildung auf dem Hagenmarkt ‚Äď die so genannten¬†‚ÄěHagenmarktkorporationen‚Äú¬†erstmals gemeinsam am Ursprung ihrer Namensgebung.

Festzelt vorm Kommersbeginn

Festzelt vorm Kommersbeginn

Festzelt vorm Kommersbeginn

Festzelt vorm Kommersbeginn

Zelteingang

Zelteingang